Coats

Oeko-Tex

NACHHALTIGKEITS-ZERTIFIZIERUNGEN

Oeko-Tex

In letzter Zeit fokussiert sich die Welt wesentlich stärker auf das Thema Ökologie.

Weltweit führende Bekleidungsmarken und Handelsketten, die Kinderbekleidung, Bettwäsche und hautnah getragene Textilien herstellen, werben für ihre Produkte mit dem Standard 100 von Oeko-Tex, weil er ökologisch unbedenkliche Textilien von Textilien unterscheidet, die Schadstoffe wie Formaldehyd, Schwermetalle, Pestizide etc. enthalten oder enthalten können.

Das Hauptziel des Standards 100 von Oeko-Tex ist es, sicherzustellen, dass die zertifizierten Produkte bei Hautkontakt nicht schädlich für die menschliche Gesundheit sind. Der Besitz eines Oeko-Tex Standard 100 by Oeko-Tex Zertifikats ist zu einem entscheidenden Faktor bei der Auswahl von Lieferanten für Textilprodukte geworden.

Bei Coats stellen alle unsere Produktionsstätten für die Bekleidungs- und Schuhprodukion Produkte her, die nach dem Standard 100 durch die OekoTex Klasse I zertifiziert sind, der strengsten Klasse für Textilartikel, die für Babys und Kleinkinder geeignet sind.

Die Anfänge von Oeko-Tex®

In den 1980er Jahren schrieb das Österreichische Textil-Forschungsinstitut in Wien eine innovative Norm vor, die als Österreichische Textilnorm (OTN 100) bekannt ist. In ähnlicher Weise entwickelte das Forschungsinstitut Hohenstein in Deutschland, das für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Bekleidungsphysiologie bekannt ist, Anfang der 1990er Jahre den Hohenstein Eco Check. Die vereinten Erfahrungen dieser beiden Pionierinstitute führten zur Gründung der Internationalen Vereinigung für Forschung und Prüfung auf dem Gebiet der Textilökologie, auch als Internationale Oeko-Tex Gemeinschaft bekannt.

Die Internationale Oeko-Tex Gemeinschaft ist heute ein Zusammenschluss von 18 namhaften Textilforschungs- und Prüfinstituten mit Vertretungen und Kontaktstellen in über 70 Ländern weltweit und ist für die Schadstoffprüfung nach Oeko-Tex Standard 100 zuständig.

Standard 100 von Oeko-Tex

Der Standard 100 von Oeko-Tex ist ein weltweit einheitliches Prüf- und Zertifizierungssystem für textile Roh-, Zwischen- und Endprodukte aller Verarbeitungsstufen auf der Grundlage ihrer ökologischen Eigenschaften am Menschen. Dieser Standard beinhaltet eine Schadstoffanalyse, die für jede Substanz einen wissenschaftlich festgelegten Grenzwert vorschreibt. Das modulare Prinzip von Oeko-Tex 100 stellt sicher, dass Textilprodukte auf allen Stufen der Verarbeitungskette auf Schadstoffe geprüft und entsprechend zertifiziert werden.

Das Produktlabel "Confidence in textiles" ist das international am weitesten verbreitete und anerkannte Markenzeichen bei der Schadstoffprüfung von Textilien.

Loungewear sewing thread

Substrate nach Standard 100 von Oeko-Tex abgedeckt

Der Standard 100 von Oeko-Tex umfasst alle Näh- und Stickgarne wie Stapelfaser-Polyester, Poly/Poly-Kernzwirn, Polyester/Baumwoll-Kernzwirn, Trilobal-Polyester, Polyester-Endlosfilament, texturiertes Polyester-Endlosfilament und Nylon-Endlosfilament 6. Das Zertifikat genehmigt auch Baumwollgarne für spezielle Anwendungen und bondierte Garne für schmelzbare oder glasierte Versionen der oben genannten Substrate für Bekleidung, Schuhe und verwandte Industrien.